Gutes Karma

On the Road    

So, hier kann nichts mehr schiefgehen. Man nehme: Wasser aus dem Ganges, eine Banane, eine Kokosnuss und ein Päckchen mit familiären Utensilien, die die heimischen Familien aus Indien beigesteuert haben. Dazu noch Räucherstäbchen und ein spezielles Räucherwerk auf einem kleinen Stövchen – und fertig ist die Hinduzeremonie! Naja, noch nicht ganz. Zuvorderst musste noch von unserem lieben Bauleiter Herrn Nawrocki in Berlin-Lankwitz unter der Sohlplatte des Hauses, dass dieser Kunde bei uns gekauft hat, ein Loch gegraben werden, in das dann diese ganzen vielen Kleinigkeiten verbuddelt worden sind. Damit hat das Haus – und hoffentlich auch der Bau desselben – das nötige, gute Karma. Wir freuen uns!

 

Tags: