Fragen zu Bau und Abwicklung

Qualität, Fehler und Mängel

Hausbau ist Handarbeit, zum Teil unter freiem Himmel, bei Wind und Wetter. Wenn jemand Bauen ohne Fehler verspricht, dann ist das, gelinde gesagt, Zweckoptimismus. Vermutlich will er oder sie Ihnen etwas verkaufen. Das möchten wir auch.

Aber Häuser werden von Menschen gebaut. Menschen machen Fehler. Und unsere Firma ist da keine Ausnahme. Doch wir versprechen Ihnen, dass wir jeden unserer Fehler beheben und unsere Kunden auch nach Bezug nicht im Stich lassen. Nur deshalb messen wir jedes Jahr wieder einen hohen Grad an Kundenzufriedenheit. Auch vom TÜV wurde unsere Tätigkeit positiv bewertet und zertifiziert.

Wir unterhalten eine eigene Abteilung für Kundenservice, mit hochmotivierten Kolleginnen und Kollegen, die sich nur um die Wünsche und Sorgen unserer Kunden kümmert. Wir halten sie für die wichtigste Abteilung der Firma und für den Garanten der Zufriedenheit unserer Kunden. Die Zufriedenheit unserer Kunden sichert die Zukunft von Firma und Arbeitsplätzen.

Wie wird das Haus abgenommen?

Sie erhalten von uns eine genaue Anweisung, wie eine Bauabnahme durchgeführt wird und wie Sie etwa noch vorhandene Mängel erkennen können. Sollte einmal ein Fehler vorhanden sein, bemühen wir uns, ihn bis zum Einzug zu beheben. Die Abnahme wird zusammen mit uns durchgeführt, wenn Sie es wünschen, haben Sie die Möglichkeit einen Sachverständigen zur Abnahme hinzuzuziehen. Über die Abnahme wird ein Formblatt-Protoll erstellt, welches von Ihnen und uns unterzeichnet wird.

Was muss ich tun, wenn ein Problem erst nach dem Einzug auftritt?

Informieren Sie uns, wir sorgen für Abhilfe. Sie können sich darauf verlassen, dass ein Fehler unverzüglich behoben wird.

Wie werden wir Eigentümer?

Für Laien ist die Abwicklung oft schlecht zu überblicken. Deshalb vorab: Ihr Geld ist in jeder Phase nach Abschluss des Kaufvertrages sicher!

Die INTERHOMES AG ist ein echter Bauträger. Deshalb sorgt vor der Unterzeichnung des Kaufvertrages für Haus und Grundstück - im Gegensatz zur Baubetreuung ohne notariellen Vertrag -  bis zur Eintragung Ihres Eigentums in das Grundbuch der Notar für eine Abwicklung, die für Sie jedes Risiko ausschließt. Die Haftpflichtversicherung des Notars haftet außerdem zusätzlich, falls er einmal einen Fehler machen sollte.

Die normale Abwicklung, bei Eigentumswohnungen ähnlich, sieht in den meisten Fällen so aus:

● Die INTERHOMES AG kauft ein größeres, zur Bebauung geeignetes Grundstück.

● Es wird ein Plan zur Aufteilung des Grundstückes erarbeitet.

● Der Aufteilungsplan wird Grundlage für die Vermessung in Einzelparzellen.

● Der Plan des Vermessers für das Katasteramt enthält die Grundlagen für die Anlage von Grundbuchblättern.

● Beim Grundbuchamt wird die Anlage von Einzel-Grundbuchblättern beantragt.

● Sie werden, nach Anlage des Grundbuchblattes und Erfüllung aller vertraglichen finanziellen Verpflichtungen, als Eigentümer eingetragen. Außerdem werden Ihre Bankdarlehen durch Grundschuld oder Hypothek in das Grundbuch Ihres neuen Heims eingetragen und abgesichert.

Der systematische Ablauf dauert Zeit. Es kann lange dauern, vor allem dann, wenn Ämter überlastet sind, bis Sie ein eigenes Grundbuchblatt erhalten.

Das Katasteramt muss die neue Vermessung in den Kataster der Gemeinde übernehmen. Ein Auszug aus dem Liegenschaftskataster wird dann zur Grundlage für die Arbeit des Grundbuchamtes. Hier wird nicht nur ein neues Grundbuchblatt angelegt, sondern es werden auch Hypotheken, Grundschulden und eventuell bestehende Sonderrechte, z.B. Überwegungsrechte, eingetragen und gegebenenfalls Sondergrundstücke, zum Beispiel Garagen, Ihrem Grundbuchblatt zugeschrieben. Daneben werden Altlasten des Voreigentümers gelöscht, dafür sind Löschungsbewilligungen von dessen Kreditgebern erforderlich. Die fordert der Notar an.

Damit Sie nicht warten müssen, bis das alles durch den Notar abgewickelt ist, erhalten Sie zur Sicherheit eine sogenannte "Auflassungsvormerkung", die ohne jede Verzögerung in das Grundbuch eingetragen werden kann. So werden Ihre Rechte und Zahlungen sowie der Eigentumsübergang auf ein lastenfreies Grundbuchblatt garantiert und abgesichert.

Kann ich die Zeichnungsmaße dem Möbelkauf zugrunde legen?

Das ist nicht zu empfehlen, für die Stellung der Möbel sollten Sie möglichst an Ort und Stelle messen, denn von den Zeichnungsmaßen müssen noch Putzstärken und die Breite der Fußleisten abgezogen werden. Außerdem benötigen Sie seitlichen Spielraum. Bei Einbaumöbeln lassen Sie am besten den Fachmann messen. Unsere Käufer haben über das passwortgeschützte Kundenportal MyHome Zugriff auf einen vermaßten Möbelkonfigurator.

MyHome - Kann ich jederzeit die mein Haus oder meine Wohnung betreffenden Informationen erhalten?

Ja, unsere Kunden erhalten einen eigenen Zugang zu unserem internen Kundenportal, das Sie über die Homepage erreichen. Dort werden alle Kaufvertragsunterlagen, die aktuellen Rechnungs- und Zahlungsdaten, der Baufortschritt, Ihre Sonderwünsche u.ä. gesammelt. 24 Stunden am Tag können Sie diese Informationen im passwortgeschützten Downloadbereich abrufen. Alle Daten sind passwortgeschützt, und das Portal ist darüber hinaus noch einmal gesondert verschlüsselt. Damit wird sichergestellt, dass Ihre Daten nicht von Unbefugten eingesehen werden können.

Können wir uns auf den Datenschutz verlassen?

Ja, wir behandeln Kundendaten absolut vertraulich. Sie liegen auf eigenen Servern und sind von außen nicht zugänglich. Wir speichern die Kundendaten bewusst nicht in einer Cloud, damit wir allein den Zugang zu ihnen kontrollieren können. Durch individuelle Passwörter ermöglichen wir unseren Kunden den Zugriff nur auf die eigenen Daten. So sind unsere Kunden sicher, dass ihre Privatssphäre immer gewahrt bleibt.

Wir möchten eigene Leistungen ausführen, ist das möglich?

Sie können Ihr Haus schlüsselfertig bei uns erwerben aber auch auf Wunsch nach der Übergabe Arbeiten in eigener Verantwortung als Eigenleistung ausführen. Wenden Sie sich bitte an Ihren Fachberater vor Ort.

Können wir beim Kauf individuelle Sonderwünsche geltend machen?

Ja. Aber zuerst sollten Sie das vielfältige Angebot in unserem Sonderwunschkatalog prüfen. Dort finden Sie viele - aus Erfahrung mit anderen Kunden entstandene - Möglichkeiten, Ihr neues Heim zu günstigen Preisen individuell und persönlich zu gestalten. Für diese Angebote liegen uns bereits Kalkulation, Zeichnungen, Bemusterungen und Organisationsgrundlagen für den Ablauf vor. Änderungen, die nicht im Sonderwunschkatalog enthalten sind, können teurer werden.

Selbst eine einfache Änderung kann mehrere Handwerker betreffen. Diese müssen dann umorganisiert werden. Bei den Handwerkern bringt das innerbetriebliche Veränderungen, die mit Kosten verbunden sind. Dazu kommen Zeitverluste durch Lieferzeiten. Der Handwerker kalkuliert all diese Erschwernisse in seinen Preis ein, um Verluste bei zu knapper Kalkulation zu vermeiden.

Hier ein kurzer, nicht vollständiger Überblick als Hinweis darauf, was selbst bei einer vermeintlich kleinen Änderung (z.B. das Verlegen einer Heizung, das Verschieben einer Wand oder die Änderung des Türanschlages) passieren muss:

  • Zeichnungsänderung durch die Planungsabteilung, Massenermittlung durch den technischen Einkauf, Angebotsanfrage an den ausführenden Unternehmer, ggf. Änderung von Baugenehmigung, Statik, Leitungsplänen, Ablaufplanung und Konstruktion.
  • Prüfung und Angebotskalkulation durch den oder die Unternehmer, Erarbeitung des INTERHOMES-Angebotes an die Bauherrschaft unter Berücksichtigung aller anfallender Nebenarbeiten und Materialänderungen.
  • Bestellung durch die Bauherrschaft bei INTERHOMES, interne Beauftragung der betroffenen Fachabteilungen (Einkauf, Planung, Buchhaltung, Controlling, Bauleitung, Hochbau, Tiefbau, Marktforschung) und, falls erforderlich, Einholung notwendiger Genehmigungen.
  • Auftragserteilung an den Unternehmer, Annahme und Rücksendung des unterschriebenen Auftrags.
  • Anpassung der Auftragsunterlagen in allen Akten und bei allen betoffenen Abteilungen.
  • Aktualisierung von Netz- und Terminplänen für die interne Abwicklung.
  • Änderung aller betroffenen Einsatzaufträge der Unternehmer
  • Austausch der Änderungsmitteilung vor Ort, Übergabe der Kopien der geänderten Einsatzaufträge an die örtliche Bauleitung zur Wahrung der Kontrollfunktion.
  • Anweisung des ausführenden Unternehmers an seine Mitarbeiter und Durchsprache der erforderlichen Tätigkeiten und Bestellungen.
  • Kontrolle der vom Standard abweichenden Unternehmerleistung durch unsere Bauleitung.
  • Rechnungsstellung durch den Unternehmer an INTERHOMES, abweichender interner Zahlungsvorgang mit Sonderbearbeitung.
  • Rechnungsstellung an die Bauherrschaft, separate interne Buchungserfassung.

Bei alle diesen Vorgängen können Fehler, Verzögerungen und Missverständnisse auftreten. Neue Materialbestellungen verursachen meist auch neue Lieferfristen und damit Zeitverlust. Das kostet Arbeitsstunden und Geld. Und das bedeutet, dass die ausführenden Unternehmer Sicherheiten in den Preis einrechnen.

In unserem Sonderwunschkatalog sind daher die allermeisten Sonderwünsche, die sich über die Jahre unsere Kunden gewünscht haben, erfasst. Wählen Sie daraus Ihre Sonderwünsche zum knapp kalkulierten Festpreis und seien Sie sicher, dass das Ergebnis von bester Qualität sein wird!

Wird unser neues Heim nach deutschen Vorschriften gebaut?

Wir bauen für Sie nach den deutschen Pflichtnormen und den in Deutschland anerkannten Regeln der Technik zur Zeit der Bauantragstellung. Sollten wir neue Bauweisen anwenden, lassen wir deren Zulässigkeit vorher durch ein Sachverständigengutachten prüfen oder durch eine Prüfbescheinigung bestätigen. Der Arbeit der von uns beauftragten Subunternehmer liegen die Rechtsvorschriften des deutschen BGB und der Verdingungsordnung für Bauleistungen zugrunde.

Wird unser neues Heim Stein auf Stein gebaut?

Ja, wir bauen solide, massive Häuser und Wohnungen, Stein auf Stein und gut isoliert.

Wo können wir Farben, Fliesen und anderes auswählen?

Entweder im Musterhaus oder bei den Lieferanten, die wir Ihnen nennen. Wir versuchen so viel wie möglich mit örtlichen Handwerkern zusammenzuarbeiten, damit Sie weite Wege sparen.

Dürfen wir einen Brunnen schlagen?

Das ist von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich und hängt von den örtlichen Vorschriften ab. Als Sonderwunsch können wir Ihnen bei vielen Häusern einen Regenwassersammeltank liefern.

Dürfen wir einen Carport, eine Garage oder ein Gartenhaus errichten?

Wenn der amtliche Bebauungsplan das nicht verbietet und das jeweilige Landesbaurecht eingehalten wird, ja. Wir beraten Sie gern.

Auf dem Bau sieht es ruhig aus, wird unser Haus rechtzeitig fertig?

Natürlich. Es hat sich nicht bewährt, zwei Handwerker zur gleichen Zeit im gleichen Haus arbeiten zu lassen, da diese sich oft gegenseitig behindern. Dadurch entsteht manchmal der falsche Eindruck der Untätigkeit. Aber keine Sorge, auch wir verlieren viel Geld, wenn wir unsere Termine nicht einhalten.

Gibt es eine vertragliche Terminzusage?

Natürlich, ohne Wenn und Aber. Sie beginnt mit dem Baubeginn und endet mit dem Abnahmeprotokoll, das ein INTERHOMES-Beauftragter zusammen mit der Bauherrschaft aufnimmt und von beiden Seiten unterschrieben wird.

Nicht in der Terminzusage enthalten sind höhere Gewalt (z.B. Krieg, Vandalismus oder Diebstahl) sowie Schlechtwetterperioden, bei denen die Arbeit nicht möglich ist. Am Rohbau kann bei Frost nicht gearbeitet werden. Ist das Haus schon unter Dach und sind die Fenster eingebaut, ist eine Arbeit eventuell möglich. Das hängt von den jeweiligen technischen Voraussetzungen und den geltenden Regeln des Handwerks ab. Wichtig ist auch das rechtzeitige zur Verfügung stellen von Hausanschlüssen durch die zuständige Gemeinde, worauf wir von INTERHOMES keinen Einfluss haben.

Sollte es zu Verzögerungen kommen, die wir zu verantworten haben, zahlen wir Ihnen eine monatliche Entschädigung von 1.000 Euro.

Wo dürfen wir einen Zaun errichten und wie hoch darf er sein?

Das hängt vom amtlichen Bebauungsplan, örtlichen Vorschriften und kaufvertraglichen Vereinbarungen ab. Wenden Sie sich wegen einer Auskunft an Ihren Notar. Wir empfehlen das Pflanzen von grünen Hecken zur Abgrenzung, aus Umweltgründen und weil es großzügiger aussieht.

Was ist ein Mangel bzw. ein Fehler?

Wir bauen nach den jeweils geltenden Regeln der Technik. Sollte es einmal zu Auffassungsunterschieden kommen, schlagen wir das Gutachten eines beeidigten Sachverständigen vor, dessen Kosten von der Partei getragen werden, deren Auffassung unrichtig ist.