Fragen zu Umwelt und Energie

Was sind BIOoptimierte Häuser und Wohnungen?

INTERHOMES-Häuser sind baubiologisch optimiert. Folgende Faktoren sind dafür ausschlaggebend:

Baustoffe werden sorgfältig nach ökologischen Kriterien optimiert.
I
solierung senkt Energieverbrauch und Heizkosten auf ein Minimum.
O
rganisationsabläufe werden verlustmindernd und energiesparend gestaltet.

Sie können unsere Häuser mit gutem Gewissen der Umwelt gegenüber kaufen.

Nimmt die INTERHOMES AG Rücksicht auf die Umwelt?

Natürlich. Schon zweimal hat unsere Firma als einziger Bauträger die Urkunde des BJU (seit kurzem umbenannt in „Die Familienunternehmer“) für umweltbewusste Unternehmensführung erhalten.

Was tut die INTERHOMES AG für die Umwelt?

Seit dem Bestehen der Firma pflanzen wir für jedes neue Haus einen Baum, oft sogar mehr. Das ergibt inzwischen einen großen Wald.

Als eine der ersten Firmen haben wir seinerzeit unsere Firmenflotte ohne rechtlichen Zwang auf Katalysatorbetrieb umgestellt.

Seit vielen Jahren befindet sich die Hauptverwaltung der INTERHOMES AG in einem alten Bauernhaus, das wir vor dem Abriss gerettet haben. Es wurde der neuen Aufgabe angepasst, Verschwendung von Material und Energie wurde verhindert.

Wir verwenden keine umweltschädlichen Produkte und planen für möglichst wenig Abfall.

Durch die intensive Nutzung des Internets (z.B. Videokonferenzen) haben wir es erreicht, dass unsere Kraftfahrzeuge je gebautem Haus im Durchschnitt nur unter 3.000 km im Jahr fahren. Für längere Strecken nutzen wir, wenn möglich, die Bahn.

Durch die Reduzierung unserer Drucker in der Hauptverwaltung in Bremen sparen wir monatlich ca. 30.000 Blatt Papier im Druck ein.

Wir planen, wenn die Behörden es zulassen, möglichst ohne Grundstücksverschwendung und versuchen, versiegelte Flächen zu minimieren. Wir sind Pionier des kosten- und flächensparenden Bauens. Das hat uns sogar eine positive Erwähnung im Protokoll des Bundestages eingebracht.

Wenn erforderlich, nehmen wir auf Vegetationsperioden schon in der Planungsphase Rücksicht.

Wir entwickeln bezahlbare Passivhäuser!

Was bedeuten die Begriffe: Energieeffizienz, Passivhaus und Niedrigenergiehaus?

Die Vorschriften und Definitionen ändern sich in diesem Bereich laufend (EnEV – gültig seit 1. Februar 2002, novelliert in den Jahren 2007, 2009, 2014 und zuletzt 2016).

Zum Teil gibt es Förderprogramme der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), die eventuell auch für Ihre Finanzierung in Frage kommen. Unsere Mitarbeiter beraten Sie gern und eine erste Übersicht finden Sie hier.

Die wichtigsten Begriffe der EnEV sind im Folgenden erklärt:

KFW Effizienzhaus 55
Dieses Haus darf rechnerisch nur 55% der Energie verbrauchen, die ein Haus nach den gesetzlichen Anforderungen (EnEV 2014) verbrauchen darf. Die wärmedämmende Hülle (Außenhaut) des Hauses muss sehr viel besser sein als normalerweise gefordert.

Passivhaus
Ein Passivhaus verbraucht fast keine Energie mehr. Dafür hat das Passivhaus-Institut in Darmstadt ein spezielles Berechnungsverfahren entwickelt. Nach diesem Verfahren muss ein Passivhaus 90% weniger als ein normales Haus und sogar 80% weniger als ein modernes Niedrigenergiehaus verbrauchen. Das bedeutet, dass ein Passivhaus maximal 15 Kilowatt je Quadratmeter und Jahr verheizen darf, das entspricht etwa 1,5 l Heizöl oder 1,5 cbm Erdgas pro Quadratmeter und Jahr.

Niedrigenergiehaus
Als Niedrigenergiehaus bezeichnet man Neubauten, aber auch sanierte Altbauten, die das jeweilige gesetzlich geforderte energietechnische Anforderungsniveau unterschreiten. Derzeit gilt in Deutschland das Anforderungsniveau der Energieeinsparverordnung.

Was ist ein Energieausweis oder Energiepass?

Bei Errichtung, Änderung oder Erweiterung von Gebäuden ist nach der Energieeinsparverordnung ein Energiebedarfsausweis auszustellen.

Besitzer von bis 1965 errichteten Gebäuden müssen potenziellen Käufern bzw. Mietern ab dem 1. Juli 2008 einen Energieausweis für ihr Gebäude vorlegen. Für später errichtete Gebäude gilt dies ab dem 1. Januar 2009. Die Pflicht zur Vorlage des Ausweises ist, so die Verordnung, spätestens unverzüglich nach entsprechender Aufforderung zu erfüllen. Bei Verkauf und Neuvermietung ohne vollständigen, korrekten oder zulässigen Nachweis drohen Bußgelder.

Der Energieausweis ist im Kaufpreis Ihres INTERHOMES-Hauses genau so wie die Luftdichtigkeitsprüfung (Blower Door Test) enthalten, Sie brauchen sich nicht darum zu kümmern.

Was ist ein Blower Door Test?

Der Blower Door Test ist eine Prüfung des Hauses auf Luftdichtigkeit. Damit soll verhindert werden, dass Heizenergie unkontrolliert entweicht. Zu beachten ist, dass trotz der Luftdichtigkeit des Hauses regelmäßig und vorschriftsmäßig gelüftet werden muss, damit es nicht zu Schimmelbildung kommen kann.

Warum wurde uns eine Orchidee gewidmet?

Für unsere Unterstützung um den Erhalt der Artenvielfalt der Erde wurde uns eine im bolivianischen Regenwald neu entdeckte Orchidee gewidmet und "Catasetum interhomesianum" genannt. Wir haben sie zum Firmensymbol erkoren und in unser geschütztes Markenbild übernommen. Die Orchidee repräsentiert unsere Produkte in einzigartiger Weise. Orchideen sind selten und wertvoll, Symbole für das Besondere und Außerordentliche, wie unsere Häuser. Deshalb zeigt auch unser Markenzeichen ein Haus und eine stilisierte Orchidee.