News



16.01.2019 10:33

Gartenstadt Werdersee: Grundsteinlegung erfolgt

Gut ein Jahr nach dem Baggerstich mit Senator Dr. Joachim Lohse und dem Verkaufsstart, erfolgte vergangene Woche am 10.01.2019 die Grundsteinlegung für die ersten Häuser in Bremens Großprojekt "Gartenstadt Werdersee". Die Gesellschafter der Projektgesellschaft versammelten sich, um gemeinsam den symbolischen Akt zu vollziehen.


Auf dem Grundstück an der Habenhauser Landstraße entstehen in den kommenden Jahren insgesamt 590 Häuser und Wohnungen. Etwa 360 Reihen- und Doppelhäuser sowie Eigentumswohnungen baut die Projektgesellschaft Gartenstadt Werdersee (PGW), ein Zusammenschluss der Bremer Bauträger INTERHOMES AG, Gebr. Rausch WOHNBAU und Dr. Hübotter Grundstücks GmbH. Weitere circa 230 öffentlich geförderte Wohnungen werden durch die GEWOBA an diesem neuen Standort errichtet.

Ein Jahr nach Verkaufsstart zeigen sich die Beteiligten mit der Anzahl der bislang verkauften Häuser zufrieden. Aktuell haben bereits über 40 Reihenhäuser neue Eigentümer gefunden.

Unerwartete Ereignisse haben den Fortschritt des Großprojektes leider immer wieder verzögert. So haben erst im September 2018 die Tiefbauarbeiten auf dem Areal begonnen. Ein Grund für die Verzögerung waren auch die in ihrem Umfang aufwändigen Arbeiten des Kampfmittelräumdienstes: über 450 Brandbomben mussten entfernt werden.

Mit der Grundsteinlegung startet nun symbolisch der Bau des ersten Abschnitts, bei dem in den kommenden Monaten die ersten 27 Reihenhäuser entstehen. Das gesamte Projekt wird in drei Bauabschnitten bis Ende 2024 realisiert. Bereits Ende 2019 sollen drei Musterhäuser eröffnet werden.

Zur Grundsteinlegung kamen die Gesellschafter der Projektgesellschaft zusammen: Uwe Schierloh, Reiner Schümer und Fred Wessel mauerten in einem gemeinsamen Akt die Zeitkapsel, bestehend aus einer Urkunde und Münzen, ein, um dem gesamten Bauvorhaben weiterhin Glück zu bescheren.   
 

Weitere Informationen unter: www.gartenstadt-werdersee.de